Ausgewogene Ernährung – warum?

Eine ausgewogene Ernährung bedeutet, sich abwechslungsreich und gezielt zu ernähren und sollte zunächst mal die Hauptnährstoffe – Kohlenhydrate zu 55-60%, Fette zu 20-30%  und Eiweiß zu 10-15%- in diesem Verhältnis enthalten. Ist dies nicht der Fall, kann schon dies alleine zu Erkrankungen führen.

Food24 empfiehlt Euch neben den Hauptnährstoffen benötigen wir aber noch jede Menge anderer Stoffe (wie z.B. Mikronährstoffe, Enzyme, sekundäre Pflanzenstoffe etc.) um gesund zu bleiben oder Krankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen (z.B.: Diabetes, Adipositas, erhöhtes Cholesterin etc.) und sogar Krebs lindern oder sogar heilen zu können.

 

  • Die Hauptnährstoffe sind primär Energielieferanten und Baumaterial. Zur Erfüllung aller Lebensvorgänge benötigen wir grundsätzlich Energie.
  • Nährstoffe (v.a. Fette und Eiweisse) dienen dem Körper aber auch als notwenige Lieferanten von Bausubstanzen, welche wir stetig für den Neuaufbau der Zellen im Rahmen von Wachstum und Regeneration benötigen.
  • Zur Aufrechterhaltung des gesamten Stoffwechsels benötigen wir Wirk- und Reglerstoffe wie Mikronährstoffe, Enzyme und Hormone.
  • Eine wichtige Bedeutung kommt den diversen Abwehrsystemen des Körpers zu, die uns vor äußeren und inneren krankmachenden Faktoren schützen sollen, die wiederum abhängig von entsprechender Nährstoffzufuhr sind.
  • Neben den physiologischen Aspekten dürfen aber auch die psychologischen, soziologischen und kulturellen Aspekte nicht außer Acht gelassen werden, da sie ebenso für ein gesteigertes Wohlbefinden und damit zu einer besseren Gesundheit beitragen.

 

1920 1270 Elias Noorzai

Hinterlasse eine Antwort